Spanabhebende Verfahren

Drehen

Feinste Dreh-, Bohr- und Senkbearbeitungen.

 

Fräsen

Konventionelle Fräsmaschine für den Vorrichtungsbau und für feinste Bohrungen.

Schleifen

Spezielle Schrägschliffe oder Konturenanschliffe, auch für Cup-Piercing.

Spitzenloses Aussenrundschleifen (Centerless-Schleifen)

Herstellung definierter Aussenkonturen unter Beibehaltung des Innendurchmessers.

Umformen

Hämmern & Rundkneten

Der komplett Computer- und SPS gesteuerte Prozess zur rotationssymmetrischen Rohrreduzierung erfolgt durch Druckumformung mittels Hämmern im Rundknetverfahren.

Das vorher unter Schutzgas weichgeglühte, kalte Werkstück, wird axial den oszillierenden Werkzeugen zugeführt und zunächst im Einlaufkonus und anschliessend in der Kalibrierstrecke kalt umgeformt. Die Verwendung von speziellen Innenwerkzeugen, sogenannten Dornen, im Hämmerprozess werden präzise und glatte Innenoberflächen erzeugt.

Wir bearbeiten mit dem Vorschubkneten Rohre mit Aussendurchmessern von Ø8 mm abwärts und erreichen dank neuester Technologie Innendurchmesser von Ø0.1 mm mit hoher Oberflächengüte und engen Toleranzen.

Durch das Hämmern erfolgt gleichzeitig eine Kaltverfestigung des Materials, wodurch die Festigkeit des bearbeiteten Rohres nahezu gleichmässig über den gesamten Querschnitt zunimmt. Durch unsere Erfahrung im Hämmern ist es uns möglich, sowohl im zylindrischen Teil als auch im Kegel der Rohre eine ausgezeichnete Innenoberfläche zu erzielen.


  • Kanüle, dreifach Reduziert

Biegen

Dank eigenem Vorrichtungsbau im Hause können wir Biegungen und Wicklungen rasch und präzise umsetzen.

Aufweiten / Abflachen von Rohren

Aufweitungen von Rohren, beispielsweise für Rohranschlüsse, werden mit speziell im Hause hergestellten Werkzeugen in verschiedenen Verfahren umgesetzt.

Oberflächenveredelung

Polieren

Hochwertige Spindelantriebe mit individuell einstellbarer Drehzahl für eine optimale Politur des Werkstückes.

Läppen

Ultraschall-unterstütztes Läpp- und Polierverfahren für Kleinteile.

Innenpolitur

Mit speziellen Verfahren kann die Innenoberfläche von geraden, normalen wie auch von reduzierten Rohren verbessert werden.

Mit diesen Verfahren kann je nach Vormaterial eine ausgezeichnete Oberflächengüte erreicht werden.

Elektropolieren

Das Elektropolieren ist ein elektrochemisches Abtragverfahren mit Fremdstromquelle. In einem speziell auf das Material abgestimmten Elektrolyt wird das Material von dem zu bearbeitenden Werkstück anodisch abgetragen.

D.h. das metallische Werkstück bildet die Anode in einer elektromechanischen Zelle. An Unebenheiten der Oberfläche löst sich das Metall aufgrund von Spannungsspitzen bevorzugt auf. Der Abtrag erfolgt für das Werkstück belastungsfrei.

Sand- und Glasperlenstrahlen

Zum Entgraten, Aufrauen, Strukturieren oder Mattieren von Oberflächen. Je nach Anforderung sind verschiedenste Strahlmedien und Einstell-Parameter möglich.

Laserbearbeitung

Laserbohren & -schneiden

Für kleinste Bohrungen und Ausschnitte mit enger Toleranz.

Laserschweissen

Das Laserschweissen ist ein Schmelzschweissverfahren, bei dem in der Regel keine Zusatzmaterialien beigefügt werden. Beim Laserschweissen entsteht ein homogenes Gefüge. Lasergeschweisste Verbindungen sind daher mechanisch wesentlich belastbarer als etwa Lotverbindungen. Auch hohe Anforderungen wie etwa Gasdichtschweissung sind bei geeigneter Konstruktion des Werkstückes problemlos erreichbar.


  • Waschnadel, dreifach Verschweisst

Löten

Hartlöten

Das Hartlöten mit Silberlot wird unter Verwendung einer speziellen Induktionsheizung umgesetzt. Dieses Verfahren kommt dann zum Zuge, wenn die Verbindungsstellen in schwer zugänglichen Bereichen liegen.

Weichlöten

Das Weichlöten wird für den Anschluss elektrischer Komponenten verwendet, z. B. verzinnen von Kabelanschlüssen etc.

Kleben

Für das Kleben stehen eine grosse Anzahl von verschiedenen Kleb- und Verbundstoffen zur Auswahl.

Kleben kommt zum Zuge, falls unterschiedliche Materialien miteinander verbunden, elektrisch isoliert oder abgedichtet werden müssen.